Schwanthalerorgel
Disposition der Schwanthalerorgel in der Stadtpfarrkirche Ried im Innkreis
(konzipiert von Prof. Joseph Werndl)

erbaut 1978 von der Orgelbaufirma Mathis (Schweiz)

HAUPTWERK
OBERWERK
Bordun
16 Fuß
Rohrgedackt
8 Fuß
Prinzipal
8 Fuß
Prästant
4 Fuß
Hohlflöte
8 Fuß
Gedacktflöte
4 Fuß
Salicional
8 Fuß
Octave
2 Fuß
Suavial
8 Fuß
Nachthorn
2 Fuß
Octave
4 Fuß
Sesquialter
2 2/3 Fuß
Spitzflöte
4 Fuß
+ 1 3/5 Fuß
Octave
2 Fuß
Sifflöte
1 Fuß
Cornet
3 fach
Scharf
1 Fuß
Mixtur
1 1/3 Fuß
Krummhorn
8 Fuß
Trompete
8 Fuß
Tremulant
BRUSTWERK
PEDAL
SCHWELLWERK
Principal
16 Fuß
Gedackt
8 Fuß
Subbass
16 Fuß
Rohrflöte
4 Fuß
Oktave
8 Fuß
Principal
2 Fuß
Gedacktbass
8 Fuß
Quinte
1 1/3 Fuß
Choralbass
4 Fuß
Cymbel
1/2 Fuß
Mixtur
2 2/3 Fuß
Regal
8 Fuß
Posaune
16 Fuß
Tremulant
Zinke
8 Fuß
Clairon
4 Fuß
KOPPELN: OW-HW, BW-HW, HW-PED, OW-PED, BW-PED;
  • Spiel- und Registertraktur rein mechanisch
  • Plenotritt für die Prinzipalstimmen
  • Wechselwirkende Einführungstritte für Tompete 8`(HW), Posaune 16`und Zinke 8` (PED)
  • Schwelltritt für das Brustwerk
Orgelführungen, Besichtigungen und Konzerte auf Anfrage
Kontakt : schneider.hauer@utanet.at

CD-Tipp :
ORGEL & TROMPETE
Werke von G. Martini, G.Ph. Teleman, D. Buxtehude, N. Grignes, J.G. Walther, u.a.
Orgel : Mag. Bernhard Schneider
Trompete : Wolfgang Gaisböck